1925
     
Willhelm Bramhoff und Fräulein Maria Grave << zurück zur Liste  
   
  Wurde durch Zufall vom Administrator im Archiv der Borkener-Zeitung entdeckt.  
     

Als Hof und Ehrendamen fungierten.

Fräulein Toni Bramhoff,
Fräulein Therese Kerkhoff,
Fäulein Josefa Stahlhauer,
Fräulein Elfriede Kirchner,
Fräulein Anna Grave,
Fräulein Therese Storck,
Fräulein Therese Meßling,
Fräulein Maria Storck.

 

Originaler B.Z. Bericht vom 30.09.1925

Ramsdorf, 28. Sept. Schützenfest. Am Sonntag und Montag feierte der Bürger-Schützenverein sein diesjähriges Schützenfest. Am Montag trat das Schützenbataillon gegen 10 Uhr zum Abmarsch zur Vogelstange an. Auf dem Schießplatze entwickelte sich bei den unterhaltenden Klängen der Biegenerschen- Musikkapelle für Alt und Jung bald ein munteres Leben und Treiben. Nachdem der Vogel aufgepflanzt war, hielten Herr Amtmann Dr. Meyer und Herr Vikar Terhart markige Ansprachen. Herr Amtmann Meyer gab darauf den ersten Schuß aus den in luftiger Höhe thronenden Vogel ab. Nun begann ein lustiges Schießen, das derart scharf wurde, daß notgedrungen eine kleine Feuerpause eingelegt werden mußte. Bei dem nach der Pause einsetzenden Schießen fiel der letzte Rest des arg mitgenommenen Vogels gegen 12 ½ Uhr. Herr Wilhelm Bramhoff tat den Königsschuß. Zur Königin erkor er  sich Fräulein Maria Grave. Als Hof=und Ehrendamen fungierten: Fräulein Toni Bramhoff, Fräulein Therese Kerkhoff, Fräulein Josefa Stahlhauer, Fräulein Elfriede Kirchner, Fräulein Anna Grave, Fräulein Therese Storck, Fräulein Therese Meßling und Fräulein Maria Storck. Über den weiteren Verlauf des Festes werden wir in der nächsten Nummer berichten.

 
 

 

 

 
 

Hier das Orginal in Altdeutscher Schrift umgesetzt und digitalisiert.