1967 / 1968
  Rolf Strate und Mia Langela << zurück zur Liste
 
  Throngefolge:

Rudolf Räwer und Rosemarie Strate,
Erwin Uepping und Annette Deppe,
Wolfgang Krämer und Elisabeth Langela,
Karl Langela und Hilde Kerkhoff
.

 

 


     
 

Die drei besten Schützen

Krone: Josef Bone
Zepter: Josef Uphues
Apfel: Bernhard Schroer

     
   

    Goldkönigspaar 2017 Rolf Strate und Mia Hippe (Langela)
     
 
  --- ... so wars vor 50 Jahre 1967
 
 
 

Rolf und Mia auf dem Walburgis-Thron
Glanzvoller Höhepunkt des Schützenfestes unter Hochsommerlichen Temperaturen

Ramsdorf. Wenn es sonst bei den Walburgisschützen Brauch war das Königspaar an der Vogelstange zu krönen, so wurde die Krönung in  diesem Jahr erstmals am Festzelt auf dem Sportpatz vorgenommen. Vollzählig waren die Schützenbrüder am Montagmorgen angetreten, als die neuen Regenten, Rolf Strate und Mia Langela gekrönt wurden. Nach der Parade zeigte sich das Herrscherpaar während des Prunkvollen Zuges durch die Stadt der Bevölkerung.
Wenngleich am letzten Festtage die sommerliche Hitze manchmal sogar etwas drückend war, so war im großen und ganzen das Wetter den Walburgis-Schützen doch freundlich gesinnt. Für die Verantwortlichen des Vereins war es schon mit Strapazen verbunden, bei solchen Temperaturen für einen ordnungsgemäßeren Festablauf zu sorgen. Und Major Ernst Selting war froh, als er die Schützen nach der Rückkehr ins Festzelt in den allgemeinen Trubel entlassen konnte.  Trubel und Heiterkeit herrschte auch auf dem Kirmesplatz. Zur großen Freude der Kinder hatte der Schützenverein mit Schaustellern vereinbart, daß die kleinen von 15 bis 16 Uhr freien Eintritt zu Kinderkarussell und ähnlichen Fahrgelegenheiten hatten.
Morgens an der Vogelstange hatte man schon mit einer Verzögerung des Festablaufes gerechnet. Vogelbauer Schreinermeister Hermann Storcks hatte zwar vorher verkündet, er traue dem Vogel nur 200 Schüsse zu, in Wirklichkeit vertrug das zähe Gebälk 453 Schuß. Übrigens stammte das Holz des Vogels von der bei der Unwetterkatastrophe vor einigen Monaten umgestürzten Linde am Hause Lübbering. Seit Gedenken wurde in Ramsdorf nicht so viel und vor allen so schnell auf den Vogel geschossen. Und den „schnellen Schützen“ war es zu verdanken, das der Vogel rechtzeitig von der Stange viel und das Fest ohne Verzögerung seinen Lauf nehmen konnte.
Als die drei besten schützen wurden ausgezeichnet: Josef Bone (Krone), Josef Uphues (Zepter) und Vorjahreskönig Bernhard Schroer (Apfel). Die gute Beteiligung der Schützen zeigte sich vor allem am Abend im Festzelt. Für die Musikalische Untermalung der Stimmung sorgte die Südlohner Kapelle. Noch lange Zeit wird dieser großartige Krönungsball den Ramsdorfern in Erinnerung sein. Unser Bild zeigt den jungen Thron inmitten seines Gefolges, das übrigens im Gegensatz zu den Vorjahren. Zu Fuß den Umzug durch die Stadt antrat. Mitregieren half in diesem Jahre: Rosemarie Strate, Rudolf Räwer, Annette Deppe, Erwin Üpping, Elisabeth Langela, Wolfgang Kremer, Hilde Kerkhoff und Karl Langela.

B.Z. Bericht vom 12. Juli 1967