1969 / 1970
       
    Josef Maus und Mia Oenning << zurück zur Liste
       
   

 

Throngefolge:

Hannes Oenning und Anne Maus,
Berni und Inge Terlisten
Ferdinand und Anni Bockenfeld
Johannes und Elisabeth Lütkenhorst

 

 

 

 

      Silberpaar 1994 / links im Bild Hermann Schlusemann
       
   

Die drei besten Schützen:

Pastor Anton Bröker
Bürgermeister Otto Schulze Selting
Amtmann Helmut Strate

       
     
       
   
   

B.Z. Bericht 16.07.1969     

Josef Maus kam, schoss und wurde König.

Pastor Dresjan: Für die Schützen ist das Schützenfest das Fest des Kirchenjahres. Ramsdorf: Die Gemeinde Ramsdorf und ihre Gäste sind in diesen Tagen ganz auf das Schützenfest eigestellt; das Tagesprogramm der Familie ist nach dem Terminplan der St. Walburgis-Schützen ausgerichtet. Dem ordentlichen Schützen bleibt wenig Zeit, sich nach dem Frühschoppen für das Antreten vorzubereiten oder schon für das Fest vorzuschlafen. Die St. Walburgis-Schützen, in diesem Jahr besonders die zahlenmäßig starke Jägerkompanie bewiesen Standfestigkeit und Durchhaltevermögen. Die Gefallenenehrung war wie in den Vorjahren ein würdiges Zeichen, das die auf den Ehrentafeln Verzeichneten nicht vergessen sind. Es war mehr als eine freundliche Geste, wenn unter der Ehrenbezeugung aller Anwesenden und unter den Klängen des Liedes vom "Guten Kameraden" der Kranz am Ehrenmahl niedergelegt wurde. Durch die Vorverlegung des Festhochamtes verblieb in diesem Jahr mehr Zeit für Konzert und Frühschoppen im Festzelt. Die Städtische Kapelle Ahaus zog alle Register, um den verwöhnten Ansprüchen der Ramsdorfer gerecht zu werden. Der Applaus unterstrich den Erfolg. Präsident Ewald Selting zeichnete die Vorstandsmitglieder Josef Leiting und Ludger Bohne durch einen Orden aus für die Verdienste um die fünfjährige Mitgliedschaft im Vorstand. B. Lehmkuhl erhielt als Tambourmajor des Ramsdorfer Spielmannszuges eine Anerkennung für die gute Zusammenarbeit mit dem Schützenverein. General a.D. Kipp übernahm die Auszeichnung verdienter Schützen, die sich durch langjährige Treue zum Schützenverein ausgezeichnet haben. Mit Orden oder Schützenschnur wurden dekoriert: Franz Büsker, Josef Renners, Reinhold Schmelting, Arnold Terfloth, Ludger Messling, Ernst Selting. Feierlicher Höhepunkt am Samstag war die Parade vor den amtierenden Majestäten König Peter und Königin Anneliese. Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung zog der Festzug bei strahlender Sommersonne durch die Straßen der Stadt Ramsdorf. Dem Königspaar wurden noch einmal Ovationen bereitet. Am Montag gegen 13:00 Uhr wich die Aufregung um die Nachfolge von König Peter. „Es lebe König Josef“. Mit diesem Ruf wurde Josef Maus auf die Schulter gehoben und von seinem Vorgänger mit der Königskette dekoriert. Damit gingen automatisch Amtsrechte und Pflichten auf den erfolgreichen Schützen über. Im Freundeskreis war die Absicht von Josef Maus vorbereitet worden. Somit traf es Mia Oenning auch nicht aus heiterem Himmel, als Ihr die Mitregentschaft auf den Königsthron angetragen wurde. Das neue Herrscher Paar Josef und Mia geben gute Gewähr dafür, dass das Schützenfest 1969 denen der Vorjahre nicht nachsteht.