2008 / 2009
   
Jürgen Dehling und Monika Raddei << zurück zur Liste
 
 

Throngefolge:

Gerlind Dehling und Hermann Grevenbrock
Margret und Helmut Seyer
Gaby Brockmann und Detlef Grunewald
Angelika Möllers und Wolfgang Dehling
Monika und Albert Osterkamp
Uschi und Manfred Krieg
Maria und Wolfgang Kerkhoff
Sabine und Franz Terfloth
Tanja Osterhues und Sven Kleinherbers
Gabi und Rainer Meßling
Dr.Rita Holtwick und Markus Hummels
Sigrid und Helmut Kempe
Silvia und Paul Flasche
Erika und Robert Wedershoven

     
 

Die drei besten Schützen:

Krone: Michael Woltiri,
Zepter: Michael Renners,
Krone: Marc Grevenbrock.

     
   
     
   
     
   
     
   
   
 

Packender Zweikampf an der Vogelstange.
Jürgen Dehling und Monika Raddei regieren Walburgisschützen.

Ramsdorf (git). So spannend kann ein Vogelschießen sein: In einem packenden Duell zwischen Bernhard Brengenberg und Jürgen Dehling hatte letzterer gestern das Quäntchen Glück. Mit dem 377. Schuss holte er um 13:45 Uhr die Überreste der Trophäe von der Stange-und sicherte sich den Titel "König der Walburgisschützen Ramsdorf Stadt 2008" Zur Mitregent in erkor er Monika Raddei. Jubelnd ließen die vielen Zuschauer die neuen Regenten hochleben. Zum Throngefolge gehören: Gerlind Dehling und und Hermann Grevenbrock, Margret und Helmut Seyer, Gabi Brockmann und Detlef Grunewald, Angelika Möllers und Wolfgang Dehling, Monika und Albert Osterkamp, Uschi und Manfred Krieg, Maria und Wolfgang Kerkhoff, Sabine und Franz Terfloth, Tanja Osterhues und Sven Kleinherbers, Gabi und Rainer Meßling, Dr. Rita Holtwick und Markus Hummels, Sigrid und Helmut Kempe sowie Silvia und Paul Flasche. Der neue Schützenkönig Jürgen Dehling (53) konnte sein Glück zunächst gar nicht richtig fassen. "Ich kann`s noch nicht wirklich glauben", strahlte er. Gemeinsam mit seiner künftigen Regentin hatte der ältere Bruder von Schützenpräsidenten Wolfgang Dehling am Vorabend beim Thronball "spontan entschieden", den Vogel abzuschießen. Gesagt - getan. Zu den ersten Gratulanten gehörte Mitbewerber Bernhard Brengenberg. Anfangs hatte nach der Feuerpause außerdem Andreas Deelmann als weiterer ernsthafter Königs-Aspirant auf den Vogel angelegt. "Durchs Fernrohr betrachtet, sieht der Vogel aus wie ein Schweizer Käse", kommentierte Schützenpräsident Wolfgang Dehling noch um 13:20 Uhr das Geschehen. "Viel ist aber da nicht mehr", stellte Vorstandsmitglied Helmut Seyer mit Kennerblick fest. Schuss um Schuss feuerten Jürgen Dehling und Bernhard Brengenberg beim spannenden Zweitkampf auf den Adler ab. Doch die von Josef Terfloth gebaute Trophäe wiederstand hartnäckig. "Einfach an hebeln", riet Vizepräsident Erwin Kämer den beiden Konkurrenten. Dann, mit den 377. Schuss die Entscheidung: Jürgen Dehling ist der neue König. Den Apfel hatte sein Amtsvorgänger Marc Grevenbrock abgeschossen, das Zepter sicherte sich Michael Renners, die Krone Michael Woltiri. Mit dem Krönungsball klang das Fest aus.

B.Z. Bericht vom 15.07.08